Archiv

Schnappschuß

DSCI0305.JPG

Weihnachtsmarkt Möllen

Der Geruch von Bratwurst, Glühwein und Champions steigt in die Nase. Der Posaunenchor Voerde stimmt das nächste Adventslied an. Ein großer, grüner Tannenbaum steht mitten auf dem großen Marktplatz in Möllen. Es herrscht eine sehr weihnachtliche Atmosphäre. Alle Jahre wieder lockt der Weihnachtsmarkt am dritten Adventssonntag eine große Schar Besucher an. Um 11:10 Uhr eröffneten Bürgermeister Leonhard Spitzer und Wilhelm Bendig, erster Vorsitzender der Vereinsgemeinschaft Möllen, das Treiben.

Die Kinder der Grundschule und der Kindergärten schmückten einen Weihnachtsbaum mit selbst gebastelten Geschenken, Sternen, Herzen und Lametta. “DerWeihnachtsmarkt hat für mich einen besonderen Stellenwert eingenommen. Er ist jedes Jahr aufs Neue ein Ereignis”, sagte Spitzer.  Die Fördervereine und Privatpersonen füllten den Markt durch ihre Stände mit Leben. Die Wählergemeinschaft Voerde verkaufte Tannenbäume zu Gunsten der Gesamtschule. Auch für die Kinder war für Unterhaltung gesorgt. Sie konnten beim Förderverein der evangelischen Kindertagesstätte malen und basteln, eine zehnminütige Ponykutschfahrt unternehmen oder sich die Süßigkeiten schmecken lassen, die eine Nikolausfrau verteilte.

Die Kommentare sind geschlossen.