Archiv

Schnappschuß

RIMG0088.JPG

Volles Haus beim Weihnachtssingen

dsc_0341Zum vierten Mal lud der Posaunenchor Voerde am gestrigen Donnerstag, den 19. Dezember, zum gemeinsamen Weihnachtslieder singen ein. Erstmals konnte die Veranstaltung im neuen Gemeindezentrum an der Rönskenstraße stattfinden.

Das große Interesse und der starke Andrang haben uns sehr gefreut und einen pünktlichen Beginn verhindert. Es wurde so voll, dass noch schnell Tische und Stühle geholt werden mussten, damit alle Platz fanden. Ganz hat es nicht geklappt, aber im stehen singt es sich ja auch viel besser.
Der neue Saal platzte letztlich aus allen Nähten, als eine einsame Trompete “Fröhlich soll mein Herze klingen” intonierte. Nach und nach stieg der Rest des Posaunenchores ein und eröffnete den Abend mit einer tollen Bearbeitung des Chorals von Christian Sprenger.

Zuhörer bestimmten Programm

Wie bereits in der Vergangenheit übernahmen dann aber die Gäste die Liederauswahl. Aus allen Ecken wurden die Wünsche in den Raum geworfen, sodass Chorleiter Marc Pauels Mühe hatte alle Wünsche zu erfüllen. Gestärkt von Glühwein und allerlei Leckereien waren die über 100 sangesfreudigen Besucher in bester Stimmung und sangen lauthals mit.

Nach gut zwei Stunden, in denen zahlreiche bekannte und nicht ganz so bekannte Advents- und Weihnachtslieder gesungen wurden, kam der Abend ganz besinnlich mit “Away in a manger” und dem Abendsegen durch Pfarrerin Hanke Ibbeken zum Ende.

Der Posaunenchor Voerde bedankt sich bei allen Zuhörern und wünscht eine besinnliche Weihnachtszeit und einen guten Rutsch ins neue Jahr. Für uns stehen noch einige Termine in diesem Jahr auf dem Programm an, aber auch die Planung für das kommende Jahr läuft bereits auf Hochtouren. Nach dem erneuten tollen gestrigen Abend, wird es in 2020 dann die nunmehr fünfte Ausgabe des Weihnachtssingens geben.

Die Kommentare sind geschlossen.