Archiv

Schnappschuß

Ein feste Burg ist unser Gott

500 Chöre ChallengeWir feiern 500 Jahre Reformation! Neben unzähligen Aktion die in diesem Jahr zum Thema Reformation stattfanden oder noch stattfinden werden, hat der Posaunenchor an der 500 Chöre Challenge teilgenommen. Die von evangelisch.de initiierte Aktion hat sich zum Ziel gesetzt, dass mindestens 500 Chöre eine Version des Lutherchorals “Ein feste Burg ist unser Gott” einspielen und veröffentlichen.

500 Jahre nach der Reformation ist Luther so präsent wie lange nicht mehr. Ob in der Kirche oder dem ganz normalen Alltag, Luther ist gefühlt allgegenwärtig. Unter dem Motto “Gemeinsam Großes bewegen” bringt die Mitmachkampagne von evangelisch.de Menschen zusammen und zeigt anhand zahlreicher Mitmachprojekte, dass der Glaube verbindet und bewegt. Als Ziel sind mindestens 500 Chöre ausgerufen, die ihre Version von Luther’s “Ein feste Burg ist unser Gott” einspielen, aufnehmen und hochladen. Mit jeder veröffentlichter Version gehen 100 Euro an gemeinnützige Projekte, wie etwa Brot für die Welt.

Nach der Nominierung durch den 3-Generationen-Chor aus Voerde, nahm der Posaunenchor die Herausforderung natürlich aus voller Überzeugung an. Verschiedene Versionen wurden angespielt und letztendlich entschied man sich für die Fantasie von Michael Schütz. Die lebhafte und intensive Bearbeitung passte nach unserer Meinung am besten zu uns und dem Projekt. Einige Proben später war es dann schließlich soweit. Der Tag der Aufnahme stand an und der Chor kam sehr motiviert zusammen. Das Ergebnis gibt es jetzt auf der Seite von 500 Chöre zu sehen. Wir hoffen, dass sich noch viele weitere Chöre an dem Projekt beteiligen und noch viele weitere Spenden zusammenkommen.

Den Link zum Video gibt’s hier: 500 Chöre Challenge

Christ ist erstanden!

Osterandacht mit dem PosaunenchorDer Posaunenchor untermalte Osterandacht musikalisch. Osterchoräle erklangen auch an den Krankenhäusern in Dinslaken. Die Musiker des Kirchenkreises kamen erneut zusammen um gemeinsam zu musizieren.

Wie in jedem Jahr begleitete der Posaunenchor die Morgenandacht auf dem Voerder Friedhof. Unter der Leitung von Pfarrer Dringender kamen in den frühen Morgenstunden zahlreiche Gemeindemitglieder zusammen, um der Auferstehung Jesu zu gedenken und zu feiern. Wie könnte man dies besser zeigen als durch Musik? So kam auch der Posaunenchor Voerde zusammen, um die Gemeinde tatkräftig musikalisch zu unterstützen.

Im direkten Anschluss an den Gottesdienst trafen sich die Posaunenchöre des Kirchenkreises an den Krankenhäusern in Dinslaken. An Weihnachten und an Ostern treffen sich die Musiker der Region, um den Menschen, die nichtmehr selbst in die Kirche gehen können, eine musikalische Freude zu machen. Zu österlichen Klängen fanden sich auch in diesem Jahr wieder viele Zuhörer an den Fenstern der Krankenhäuser ein. Freudig konnten sie der Musik lauschen. Das Lächeln in unzähligen Gesichtern und das freudige Winken und Klatschen ist der Lohn und auch die Motivation der Musiker jedes Mal aufs Neue den Wecker zu früher Stunde zu stellen.

Weihnachten steht vor der Tür

WeihnachtenEin spannendes Projekt des Posaunenchores findet in diesem Jahr erstmalig statt. Das gemeinsame Musizieren mit der Gemeinde zur Weihnachtszeit ereignet sich am 21. Dezember im Rönskenhof. Weiterhin freut sich der Chor auf Auftritte bei einigen Platzkonzerten, auf dem Voerder Weihnachtsmarkt und in verschiedenen Gottesdiensten zur Weihnachtszeit.

Der erste große Auftritt steht bereits am kommenden Freitag an. Um 18:15 steht der Chor auf der großen Bühne des Voerde Weihnachtsmarktes am Wasserschloss. Im direkten Anschluss folgen zwei Platzkonzerte auf dem Gelände des Weihnachtsmarktes. Wo genau wird allerdings noch nicht verraten, denn der Chor setzt hier ganz auf den Überraschungseffekt. Nur zwei Tage später ist der Posaunenchor ein Teil des musikalischen Programmes beim alljährlichen Singegottesdienst in der evangelischen Kirche Möllen. In altbekannter Tradition dürfen sich die Kirchenbesucher Weihnachtslieder wünschen, welche dann vom Posaunenchor, dem Kirchenchor und der Orgel musikalisch umgesetzt und begleitet werden. Nach dem Gottesdienst folgt ein Platzkonzert auf dem Weihnachtsmarkt Möllen, direkt neben der Kirche.

Besinnlich startet die Woche vor dem heiligen Abend. Am Montag, den 19. Dezember, begleitet der Posaunenchor die Abendandacht in der Kirche an der Grünstraße. Beginn ist hier um 19 Uhr. Zum gemeinsamen singen und feiern lädt der Posaunenchor am 21. Dezember. Ab 19 Uhr findet im Rönskenhof ein besinnlicher Vorweihnachtsabend statt. Neben einigen festen Stücken dürfen hier die Gäste das Programm bestimmen. Mit Glühwein und Keksen wird sich auch um das leibliche Wohl bestens gekümmert. Mit diesem besonderen Abend möchte der Posaunenchor zudem seinen 85. Geburtstag feiern!

Einen vollen Terminkalender erwartet die Musiker des Chores dann noch einmal an den beiden Weihnachtsfeiertagen. Am 25. Dezember beginnt der Tag bereits in aller Frühe mit dem Gottesdienst in der Kirche in Götterswickerhamm. Im Anschluss treffen sich alle Posaunenchöre des Kirchenkreises an den Krankenhäusern in Dinslaken zum gemeinsamen Weihnachtsliederblasen. Mit dieser inzwischen lieb gewonnenen Tradition möchten die Chöre ein wenig festliche Stimmung zu den Menschen bringen, die das Fest nicht daheim im Kreise ihrer Liebsten verbringen können. Der letzte Auftritt in diesem Jahr erfolgt dann am 26.12., wenn der Posaunenchor im Innenhof des Seniorenheimes an der Frankfurter Straße ein letztes Mal Weihnachtslieder intoniert.

Die Termine im Überblick:

Freitag 09.12. 18:15 Weihnachtsmarkt am Wasserschloss
Sonntag 11.12. 10:00 Singegottesdienst in Möllen
Sonntag 11.12. 11:30 Eröffnung Weihnachtsmarkt Möllen
Montag 19.12. 19:00 Andacht, Kirche an der Grünstr.
Mittwoch 21.12. 19:00 Weihnachtssingen mit dem Posaunenchor im Rönskenhof
Sonntag 25.12. 07:00 Gottesdienst in Götterswickerhamm
Sonntag 25.12. 08:30 Weihnachtsblasen an den Dinslakener Krankenhäusern
Montag 26.12. 10:30 Weihnachtsblasen am Seniorenheim