Archiv

Schnappschuß

Jungbläsertag in Voerde

Jungbläsertag 2017Mit viel Musik, Spiel und Spass ging der Jungbläsertag in Voerde zu Ende. Als Höhepunkt standen die Nachwuchsbläser im musikalischen Mittelpunkt des Abschlussgottesdienstes in der evangelischen Kirche Götterswickerhamm. Eine besondere Überraschung wartete auf ein langjähriges Chormitglied.

Pünktlich um 10 Uhr empfing das Organisations- und Dozententeam die teilnehmenden Jungbläser mit dem Choral “Er weckt mich alle Morgen”, bevor der restliche Vormittag ganz im Zeichen des Einblasens stand. Mit David Bernds für die Unterstimmen und Martin Blinkert für die Trompeten konnten zwei hervorragende Dozenten gewonnen werden, die ihr Wissen voller Freude an den Nachwuchs weitergaben. Es wurde geatmet, geklatscht und auch der ein oder andere Ton erklang bereits. So vergingen die ersten zwei Stunden wie im Flug und alle hatten sich die Mittagspause und die leckere Pizza mehr als verdient.

Nach der Pause folgte dann die Erarbeitung des Gottesdienstprogrammen für den darauffolgenden Tag. Nicht nur die Choräle sollten die Jungbläser erarbeiten, sondern auch ein freies Vortragsstück wurde gemeistert. Eine Fanfare für Jungbläser und Fortgeschrittene konnte einstudiert werden, mit welcher die Teilnehmer des Jungbläsertages im Gottesdienst einen musikalischen Höhepunkt setzen konnten. Mit dem Stück “Draw me close to you” zeigten auch die anwesenden “Alt-”Bläser ihr Können. Trotz der vielen Arbeit sollte natürlich auch der Spaß am Tag der Jungbläser nicht zu kurz kommen und die zahlreichen Pausen konnten immer wieder für kleine Spiele und eine entspannende Tasse Kaffee genutzt werden.

Am späten Nachmittag feierte ein langjähriges Posaunenchormitglied dann seinen 25. Hochzeitstag in der Kirche an der Grünstraße. Der Posaunenchor ließ es sich natürlich nicht nehmen und überraschte ihn nach dem Gottesdienst mit einem Ständchen vor der Kirche. Die Überraschung gelang auf ganzer Linie und wir freuten uns, mit dieser kleinen Geste so viel Freude verbreiten zu können.

Um den Tag zu beschließen, wurde am Abend der Grill befeuert und bei Speis und Trank saßen Jung und Alt noch lange beisammen. Als es den ein oder anderen wieder in den Fingern juckte, wurde ein spontaner Martinszug im Probenraum veranstaltet - die Jungbläser müssen dieses Jahr zum ersten Mal mit ran - und anschließend fanden Klassiker aus dem Flotten Wilhelm den Weg auf die Notenständer.

Der abschließende Gottesdienst am nächsten Morgen wurde ein voller Erfolg. Jung und Alt konnten die Gottesdienstbesucher musikalisch einfangen und es gab im Anschluss viel Lob. Die Vorzeichen für eine Wiederholung im nächsten Jahr sind mehr als gegeben und wir hoffen auch wieder neuen, interessierten Nachwuchs begrüßen zu dürfen!

Geselliger Ausklang vor den Ferien

Sommergrillen 2017

Zum traditionellen Sommergrillen hat sich der Posaunenchor Voerde beim langjährigen Mitglied Wilhelm im Garten getroffen. Neben Leckereien vom Grill kam auch die Musik nicht zu kurz und das ein oder andere Lied wurde zum Besten gegeben. Vereinzelte Tropfen von oben konnten der Stimmung keinen Dämpfer verpassen.

Wie in jedem Jahr war der letzte Probentermin vor den Sommerferien dick im Kalender markiert. Es stand das traditionelle Grillen auf dem Programm. Erneut stellte uns unser langjähriges Mitglied Wilhelm seinen Garten zur Verfügung. Gemeinsam mit unseren Jungbläsern wurde der Grill befeuert und mit allerlei Köstlichkeiten bestückt. Natürlich durfte auch das ein oder andere Kaltgetränk nicht fehlen. Auch das Wetter konnte uns keinen Strich durch die Rechnung machen. Es tröpfelte zwar vereinzelt von oben, aber mit wohlklingender Musik konnte der Regen gestoppt werden. Bis in den späten Abend saßen viele Chormitglieder noch bei einem gemütlichen Plausch beisammen.

Ein feste Burg ist unser Gott

500 Chöre ChallengeWir feiern 500 Jahre Reformation! Neben unzähligen Aktion die in diesem Jahr zum Thema Reformation stattfanden oder noch stattfinden werden, hat der Posaunenchor an der 500 Chöre Challenge teilgenommen. Die von evangelisch.de initiierte Aktion hat sich zum Ziel gesetzt, dass mindestens 500 Chöre eine Version des Lutherchorals “Ein feste Burg ist unser Gott” einspielen und veröffentlichen.

500 Jahre nach der Reformation ist Luther so präsent wie lange nicht mehr. Ob in der Kirche oder dem ganz normalen Alltag, Luther ist gefühlt allgegenwärtig. Unter dem Motto “Gemeinsam Großes bewegen” bringt die Mitmachkampagne von evangelisch.de Menschen zusammen und zeigt anhand zahlreicher Mitmachprojekte, dass der Glaube verbindet und bewegt. Als Ziel sind mindestens 500 Chöre ausgerufen, die ihre Version von Luther’s “Ein feste Burg ist unser Gott” einspielen, aufnehmen und hochladen. Mit jeder veröffentlichter Version gehen 100 Euro an gemeinnützige Projekte, wie etwa Brot für die Welt.

Nach der Nominierung durch den 3-Generationen-Chor aus Voerde, nahm der Posaunenchor die Herausforderung natürlich aus voller Überzeugung an. Verschiedene Versionen wurden angespielt und letztendlich entschied man sich für die Fantasie von Michael Schütz. Die lebhafte und intensive Bearbeitung passte nach unserer Meinung am besten zu uns und dem Projekt. Einige Proben später war es dann schließlich soweit. Der Tag der Aufnahme stand an und der Chor kam sehr motiviert zusammen. Das Ergebnis gibt es jetzt auf der Seite von 500 Chöre zu sehen. Wir hoffen, dass sich noch viele weitere Chöre an dem Projekt beteiligen und noch viele weitere Spenden zusammenkommen.

Den Link zum Video gibt’s hier: 500 Chöre Challenge